Meine Eibe bilden gelbe Nadeln. Warum?

Warum wird meine Eibenhecke von innen heraus gelb/braun?

Eine Eibe die gelbe nadeln bildet. Es sind insbesondere die Eiben, die vor nicht länger als einem Jahr gepflanzt wurden, die für dieses Phänomen anfällig sind. Aber auch erst Zwei Jahre nach einpflanzen kommt es noch relativ häufig vor. Wann genau das passiert, hängt vom Wetter ab, aber häufig ist es irgendwann zwischen März und Juni der Fall. Das eine Jahr ist es „schlimmer“ als im anderen.

Die Pflanzen bilden Knospen und wollen austreiben/treiben aus. Dies kostet sie viel Energie und Wasser. 

Weil die Pflanzen noch nicht optimal mit dem Boden verbunden sind, können sie in dem Moment noch nicht ausreichend Wasser und Nährstoffe fürs Austreiben aufnehmen. Um das auszugleichen werden von innen heraus Nadeln abgeworfen. Diese werden erst gelb, bevor sie abfallen. Dies sieht schlimmer aus, als es ist. Nichtsdestotrotz ist es ein Zeichen dafür, dass es die Pflanze gerade
schwer hat und ein bisschen Hilfe gebrauchen kann.
Eibe gelbe Nadeln

Was können Sie tun?

Auch wenn Taxus Wasserstau schlecht vertragen, müssen Sie ihnen in dieser Zeit wirklich mehr Wasser als sonst geben. Das ist es wichtigste. Ein bisschen zusätzliches Wasser verhindert, dass noch mehr gelben Nadeln gebildet werden. Pas auf! Kommen die gelben Nadeln eher von außen nach ihnen, dann ist etwas anderes los, möglicherweise ist es dann schon zu nass.

Ein bisschen zusätliche Hilfe kann aber nicht schaden. Dem Bodenleben mit „Heckenkraft-Extra‚ neuen Auftrieb geben und der Pflanze stimulieren neue Wurzeln zu bilden macht Sinn. Durch eine Kombination aus einer Bakterienmischung (auch Wurzelstimulator genannt) und einem biologischen organischen Bodendünger der das Bodenleben fördert und darüber hinaus
essentielle Spurenelemente enthält, werden schnell neue Keimwurzeln gebildet. Dies regt genau das an, woran es bei den Pflanzen in dem Moment ein bisschen hapert, nämlich die Aufnahme von ausreichend Wasser und Nährstoffen. Hier erfahren Sie mehr über ein aktuelles Beispiel einer Eibe-Hecke, die mit Heckenkraft ´gerettet´ wurde.

Wie kann ich sehen, ob ich meine Eiben überhaupt noch retten kann?

Die Pflanzen müssen geschäftig sein auszutreiben oder mindestens schon Knospen gemacht haben (wir nennen das ´Augen gemacht haben´). Wenn das der Fall ist sind sie noch zu retten. Sie können auch auf die Wurzeln schauen, wenn weiße Keimwurzeln sichtbar sind, ist die Pflanze noch am Leben. Eine Eibe kann schon ziemlich schlecht aussehen. Es ist jedoch nicht immer so dramatisch, wie es scheint.

Eibe, Knospen Eibe, neulich ausgetrieben Knospen
Eibe Knospen Eibe, neulich ausgetrieben Knospen
Nichts so schön aussehende Eibe, aber… Sie lebt, sehe die Keimwurzeln
Eibe Keimwurzeln

Was macht Heckenkraft?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.